promo
Anwendungen.
PDF Drucken E-Mail

Elektrizität aus Hausmüll


Derzeitige Situation

Derzeit wachsen in jeder Zivilisation die Müllberge. Vorgenommene Einsparungen können nicht umgesetzt werden. Die Verbrennung von Müll ist energetisch unrentabel.


Aktuelle Problemstellung

Alte Deponien werden voll, neue Deponien können kaum mehr zugelassen werden. Der Müll wird einfach gelagert, er verfault, das dabei entstehende Gas wird nutzlos abgefackelt, so dass erhebliche zusätzliche CO2-Emissionen entstehen. Sickerwässer müssen mit hohem Aufwand aufgefangen und gereinigt werden.


AGT-Lösung

Mit der Niedertemperatur-Konvertierung kann man - ohne großen Mülltrennungsaufwand - den gemischten Hausmül zu Gas konvertieren und dieses zur Verstromung einsetzen. Schwermetalle und andere Problemstoffe werden bereits in der Anlage abgetrennt, umgewandelt und zur Wiederverwertung bzw. Deponierung geringfügiger Mengen gesammelt.


Nutzen

Die wesentlichsten Vorteile

  • Aus nutzlosem Abfall wird billige Energie

  • Geschlossenes System, keine Abgabe von Geruch oder Schadstoffen an die Umgebung

  • kleine und sehr rentable Anlagen, da gerade die bei Müllverbrennungsanlagen sehr teuren Komponenten wie Abluftreinigung, Schlackenstabilisierung etc.. nicht erforderlich sind. Dasselbe gilt auch für die laufenden Betriebskosten.

  • Gegenüber einer Verbrennungsanlage ist dieses System in der Investition um ca. 50% billiger, da weit geringere Baukosten notwendig sind

  • im Vergleich zur Verbrennung wesentlich höherer Wirkungsgrad der Verstromung durch Gasturbinen-Dampfturbinen-Kombination

  • kostengünstiger Betrieb der Anlage, da z.B. keine zusätzliche Energie für Befeuerung notwendig ist

 

 

Zurück | Back
 
Anwendungen...